CARO STARK

1961 geboren in Stuttgart
1981-82 Studium der Malerei am Ontario College of Art, Toronto
1982-88 Studium der Malerei an der Hochschule der Künste, Berlin
seit 1985 eigenes Atelier in Berlin
1987 Preisträgerin beim Wettbewerb „Von der Imagination zum Objekt“, Hochschule der Künste, Berlin
1988 Meisterschülerprüfung
1990 Stipendium für Druckgraphik in Aberdeen, Schottland
1991-93 Arbeitsaufenthalte bei Peacock Printmakers, Aberdeen
1998 Sommerstipendium in Vallata, Italien

Einzel- und Gruppenausstellungen
1982 Art’s Sake, Toronto - Kanada
1985 Galerie Muthesiusstraße – Berlin
1987 „Il poeta malato“, Santa Rita, Kulturverw.d. Stadt Rom - Italien
1987 Galerie st. Agnes, Roskilde – Dänemark
1990 Aberdeen Art Gallery, Aberdeen – Schottland
1991 “Nachtreigen”, Garage C – Berlin
1992 „The 500 Devils and Some Idiots“, Art Space, Peacock Printmakers, Aberdeen – Schottland
  “Hängende Figuren”, Fischer Kunsthandel & Edition – Berlin1
1993 Malerei, Druckgrafik und Skulpturen, Raab Galerie - Berlin
  „Der Teufel und sein Double“, SOMA – Berlin
1994 „Kriemhilds Kinderzimmer“ mit Peter Mutschler, SOMA – Berlin
1995 3 junge Künstler, mit Joseas und Torsten Sautter, Galerie a 121, Steiner & Knecht, Thalwil – Schweiz
1996 „Skulpturen“ Fischer Kunsthandel & Edition – Berlin
1997 Kunstmarkt Dresden, 5 Skulpturen in einem ZDF-Spielfilm
1998 Kunstmarkt Dresden, Galerie Vayhinger – Radolfzell-Möggingen
„Immigration – Emigration; Freiheit in Europa“ EU-Projekt für Vallata, Vallata – Italien
2000 Skulpturen und Malerei, Fischer Kunsthandel & Edition – Berlin
2002 Kunst Köln, Kunstmesse, Köln
2003 „Hinter allem steht der Mensch“, era contact, Bretten
2004 „Begegnung - Beziehungen mit Otto Dix“, Galerie Vayhinger, Radolfzell-Möggingen
  „Neue Bilder und Skulpturen“, Fischer Kunsthandel & Edition, Berlin
  „5 Bildhauer“, Galerie Bauscher, Potsdam
2007 „Fünf Bildhauer“, Galerie Bauscher, Potsdam
  „Von Angesicht zu Angesicht“, Galerie Bauscher, Potsdam