MONA KÖNEN

  in Kiel geboren
1970-84 Design-Studium an der Hochschule der Künste, Berlin
  staatlich geprüfte Designerin
  Studium der Kunsterziehung und Kunstwissenschaft
1984 Meisterschülerin
1984-85 Stipendium des DAAD, Florenz
1986-87 Atelierstipendium der Karl-Hofer-Gesellschaft, Berlin
1989/92 Projektförderung des Berliner Senats für kulturelle Angelegenheiten
seit 1989 Gastdozenturen in Afrika und Brasilien
1994 Internationales Symposium über „Kunst und Politik“, Aspen-Institute, Colorado / USA
1995 Internationales Symposium II über „Kunst und Politik“, Aspen-Institute, Berlin
  lebt und arbeitet als freischaffende Malerin in Berlin

Einzel- und Gruppenausstellungen
1982 „Frau-Raum-Zeit“; Karl-Hofer-Symposion der Hochschule der Künste, Berlin
1984 Galerie Autonom, Berlin
1986 „Die fünf Sinne“, Kunstquartier Ackerstraße, Berlin
1986/87 „Verbrechen und Opfer“, Kunstpreis des Bundesministers für Justiz,
Berlin, München, Karsruhe, Düsseldorf
1987 „Traum vom Fliegen“, Faszination zwischen Kunst und Technik,
Kunstamt Tempelhof, Berlin
  Ausstellung zum deutsch-italienischen Künstlersymposion, Ventimiglia, Italien
  Stipendiaten der Karl-Hofer-Gesellschaft Künstlerwerkstatt im Bahnhof Westend, Berlin
  Galerie Ruth Benninghoven, Düsseldorf
1988 „Kunst trifft Technik“, Ausstellung zum Symposion der Nixdorf-Akademie
in Zusammenarbeit mit der Karl-Hofer-Gesellschaft, ICC Berlin
  „Umwelt-Kunstwelt“, Umweltbundesamt, Berlin
  „Werkstattbericht“, Stipendiaten der Karl-Hofer-Gesellschaft,
Haus am Lützowplatz, Berlin
1989 Die Pumpe, Berlin
  „Dunkelzonen“ – Gutbrod, Könen, Sauerborn. Kommunale Galerie, Berlin
  „Sehen“, Die Pumpe, Berlin
  Lilian Tower Gallery, Nairobi, Kenia
1990 GRI / „Galerie unterm Arm“, Berlin
  Studio Bildende Kunst, Berlin, DDR
  Goethe-Institut, Salvador/Bahaia, Brasilien
1992 „Die Farbe Gold“, Haus am Lützowplatz, Berlin
  Guardini-Stiftung mit Sabrina Fernandez und Tanja Schülke
1993 „Mythos – Material“, Bürgerhaus Grünau
  „Seven woman exhibit“, Waite Gallery, Berlin
  „Werkstattbericht“, Künstlerförderung Berlin
  Galerieeröffnung Bauscher, Potsdam
  Guardini-Stiftung, Berlin
1994 Galerie Samtleben, Potsdam
  Stiftung Starke, Berlin
1995 „Metamorphosen“, Galerie Bauscher, Potsdam
  „Contrapostum: Rocky Mountains-Prenzlauer Berg“, Haus am Lützowplatz, Berlin
1996 Gallery David Florea, Aspen, Colorado, USA
  „Incontro fra le arti“, Galerie Bauscher, Potsdam
1998 Stiftung Starke, Berlin
1999 „Auftauchen an einem anderen Ort“, Galerie Bauscher (mit Eva Paul)
  Kunstverein Emsdetten (mit Jürgen Tenz)
2000 „Materialwelten“, Galerie Ruth Benninghoven, Düsseldorf
2001 „Erde, Feuer, Wasser, Luft - vier Künstlerinnen zu den vier Elementen“,
Galerie Bauscher, Potsdam
2003 „Zeitgenössisch!“ – Kunst in Berlin, Staatliche Porzellanmanufaktur, Berlin
2004 „Frühjahrsausstellung mit Katalogpräsentation“, Galerie Bauscher, Potsdam
  „Zeitspuren“, Galerie im Waschhaus, Berlin
  „Künstler aus dem Havelland“, Gruppenausstellung, Kulturzentrum Haus Gartenstraße, Nauen