BEATE M. KICHERER

1946 geboren in Backnang/Baden-Württemberg
1967-75 Studium der Germanistik, Geographie und Stadtplanung in München und Berlin
1975-80 Assistentin an der TU Berlin
FB Stadt- und Regionalplanung
1986-91 Studien in Berlin bei Reinhard Stangl und Strawalde
1988-92 Gründung der Seniorenmalgruppe Seniorenwohnhaus
Berlin-Charlottenburg (ehrenamtlich)
seit 1990 freischaffend
1993 1. Wandrolle (1100 x 300 cm): Zerteilung zugunsten des Universitätsklinikums
Rudolf Virchow, AIDS-Kindertagesklinik
1997 2. Wandrolle (1100 x 150 cm): Zerteilung zugunsten der Jugendfreizeiteinrichtung
Kleinmachnow
1998/99 Dozentin bei der Sommerakademie in Biberbach
2000 Aktion „Kunst im Wald“, Biberbach
2001 3. Wandrollen – Zerteilung zugunsten krebskranker Kinder in Berlin-Brandenburg
2004 13. September gestorben in Berlin

Einzelausstellungen
1990 Der Divan, Berlin
1991 Industriebuchbinderei Heinz Stein, Berlin
1992 Deutsche Industriebank, Berlin
  Borneo Chair Gallerie, Berlin
1993 Gottesgabe, Rheine
  Galerie Helikon, Berlin
  Galerie A & m, Stuttgart
1994 Akt & Lyrik zusammen mit Ulrich Hirschfelder
  Buch am Schloss, Berlin
  Galerie Ceus, Berlin
1995 galerie grünstraße gg, Berlin – Köpenick
1996 Galerie A & m, Stuttgart
  Bavaria Kur- & Sporthotel, Oberstaufen
1997 Kammerspiele, Kleinmachnow
1998 Villa Irmgard, Seebad Heringsdorf / Usedom
  Kulturhaus Mitte, Berlin
1999 Heimat – und Kunstverein, Backnang
  Wirtschaftsakademie Paetec, Berlin
  Galerie A & m, Stuttgart
  Galerie Bauscher, Potsdam
2000 Galerie Uli Lang, Biberbach
  Galerie Bauscher, Potsdam
2001 stilwerk, Berlin
  Galerie Severina, Bad Doberan
2002 Burg Beeskow, Beeskow
2003 La Maison, Liederhalle Stuttgart
2004 „Kaffeehaus“, Galerie Bauscher, Potsdam

Gruppenausstellungen
1984 Galerie Andere Zeichen, Berlin
1989 Die Pumpe, Berlin
1990 Bezirksamt, Charlottenburg
  Seniorenwohnhaus Schlossstraße, Berlin
1991 Kunst im Höfle, Stuttgart
1993 Rathaus Charlottenburg, Berlin
1995 FBK, Berlin
1996/97 Kulturforum Villa Oppenheim, Berlin
1998 Galerie Iris Stoff, Frauenchiemsee
1999 Galerie grünstraße gg, Berlin – Köpenick
2000 Biberach Kunstwald/Waldkunst-Projekt
Installationen von 12 Künstlern an einem „Kunstpfad“ im Burrenwald
2001 Galerie Bauscher, Potsdam
2002 Galerie Bauscher, Potsdam
2003 Frank Otto Living, Hamburg
2004 „Frühjahrsausstellung mit Katalogpräsentation“, Galerie Bauscher, Potsdam

Arbeiten in Sammlungen
Amsterdam Reflex Gallery
Berlin galerie grünstraße gg, Köpenick
Kulturforum Villa Oppenheim, Charlottenburg
GKB Grundkreditbank e.G. – Köpenicker Bank
Wirtschaftsakademie Paetec
Stuttgart Galerie A & m
Tübingen Regierungspräsidium

Diverse Buch- und Katalogveröffentlichungen.