PROFIL - PHILOSOPHIE - WIR ÜBER UNS

Das "Adenauer-Haus" im Neubabelsberger Villenviertel beherbergt seit 1993 die Galerie Bauscher. Auf drei Etagen werden jährlich vier bis sechs Einzelausstellungen sowie kleinere Präsentationen der Galeriekünstler in wechselnder Zusammensetzung gezeigt.

Vernissagen zu den neuen Ausstellungen finden jeweils sonntags von 12 bis 16 Uhr statt.

Verschiedene Stilrichtungen der zeitgenössischen Kunst umfasst das Galerieprogramm: Von malerischem Expressionismus über abstrakt-surreale Impressionen bis zu Geometrisch-Kontruktivem reicht das Spektrum, bei dem Malerei, Grafik und Skulptur den Schwerpunkt bilden.



Mit diesem Hintergrund möchte Traudl Bauscher Anwältin für Ihren guten Geschmack sein:
Ich würde Sie gern kennenlernen, mich mit Ihnen unterhalten und Sie beraten, wenn es für Sie um Kunst geht, die Ausstattung von Räumen, einzelnen Wänden oder kleine Kunstausstellungen für besondere Anlässe.
Zu meinem speziellen Service gehört das "Probehängen" in Ihren Räumen. Ich komme gern mit den Original-Objekten zu Ihnen.
Selbstverständlich ist ein Besuch meiner Galerie jederzeit möglich, auch am Wochenende nach telefonischer Vereinbarung.
Ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen
Ihre Traudl Bauscher

Seit 1988 steht der Name Bauscher im Zeichen der Kunst, steht für eine fundierte, aber unprätentiöse Vermittlung von Malerei, Grafik und Skulptur. Damals machte sich Traudl Bauscher mit der "Galerie unterm Arm" auf dem Weg; das Konzept: Mit einer Mappe fotografischer Reproduktionen "ihrer" Künstler Interessierte in heimischer Atmosphäre zu beraten. Damit nahm sie vielen Menschen, die Kunst als etwas Elitäres sahen, ihre Schwellenangst. Als Präsentationsfläche für die Originale wurden damals noch Praxisräume von Rechtsanwälten und Büroräume von Firmen genutzt, wie zum Beispiel die Computerfirma GRI (Bodo Fuhrmann) in der Geisbergstraße (Schöneberg). Hier fand Traudl Bauscher ihre ersten ständigen Ausstellungsräume.

Seit 1993 ist Babelsberg der feste Sitz der Galerie Bauscher. Mit Engagement und verläßlichem Urteil ist Traudl Bauscher Mittlerin zwischen Künstlern und Kunden an der Nahtstelle zwischen Berlin und Brandenburg.