JÜRGEN GUSTAV HAASE

1947 geboren in Oderberg/Mark
1954-1964 Polytechnische Oberschule
1964-1976 Lehre als Stahlschiffbauer
1970-1975 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
1987 Übersiedlung nach West-Berlin,
lebte und arbeitete seitdem in Berlin-Schöneberg.
16.05.2013 Verstorben

Einzel- und Gruppenausstellungen
1979 Galerie im Flur, Erfurt
1980 Moritzbastei, Leipzig
1982 Galerie unter den Linden, Berlin
1984 Rathausgalerie, Malchin
1990 Elysium Theatre Company, New York
  Wassermühle, Ziddorf
1991/98 Galerie Philis, Berlin
1991 Alape Studio, Goslar
1994/96 Galerie Bauscher, Potsdam
Art Purreal, Berlin
Marienkirche, Frankfurt /Oder
1997 Kairos New Art Gallery, München
Galerie De Zaaijer, Amsterdam
1998/2000 Galerie Bauscher, Potsdam
1999 Galerie am Wasserturm, Berlin
2000 Galerie Burg, Beeskow
  Elysium - Between Two Continents, New York City
  Galerie Bauscher, Potsdam
2003 Galerie Bauscher, Potsdam
  Galerie Philis, Berlin
2004 „Frühjahrsausstellung mit Katalogpräsentation“,
Galerie Bauscher, Potsdam
  Kloster Bernried, Festival Elysium Between Two Continents
2005 St. Nicolaikirche Oderberg
2005/2006 Klostergalerie, Riebnitz-Dammgarten
Glaspark Floren Berlin - Pankow
Galerie Bauscher, Potsdam
2007 „Sorglos“, gemeinsam mit U. Hogrebe und M. Green, Galerie Bauscher, Potsdam
Galerie Kammermusiksaal Friedenau, Berlin
  Kammermusiksaal Friedenau, Berlin
2008 Galerie Jürgensen, Oetjendorf
  MISCHKONZERN, Berlin
2009 Akademie Hamburg für Musik und Kultur
2010-12 Galerie Bauscher, Potsdam, MISCHKONZERN, Berlin
2013 Galerie Jürgensen, Oetjendorf

Sammlungen, Museen
1979 Sammlung Faber Castell, Nürnberg
1982 Kupferstichkabinett, Berlin
Museum der Bildenden Künste, Leipzig
1990 Guggenheim Museum, New York
1991 Galerie Junge Kunst, Frankfurt/Oder
1995 Investitionsbank des Landes Brandenburg
2002 BEWOGE, Berlin