MARILYN GREEN

1947 geboren in London
1977-84 Studium der Malerei an der HdK Berlin
1980-1983 Stipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung
1983 Meisterschülerin bei Prof. Engelman, HdK Berlin
seit 1984 freischaffende Künstlerin in Berlin

Einzelausstellungen
1984 Galerie Artwork, Berlin
1986 Galerie K. Pfeifernberger International, Berlin
1988 Galerie Albert & Heckes, Bonn
1989-90 Galerie in Fonte, Berlin
1991 Galerie Bauscher, Berlin
  Galerie Albert & Heckes, Bonn
1993 Alte Abtei, Lippischer Gesellschaft für Kunst, Detmold
1994 BfG Bank, Internationale Kunst, Checkpoint Berlin
1997-98 Berliner Bank, VIP Center, Berlin
2001 Galerie Petra Lange, Berlin
2004 Galerie Bauscher (mit A. Lahusen), Potsdam
2006 Truman-Haus, Friedrich-Naumann-Stiftung, Potsdam
  Galerie des Tempelhof-Museums, Berlin

Gruppenausstellungen
1986 Frauenkunstmesse, Frauenmuseum Bonn
1988 Dallas World Salute, Dallas (USA)
1992 QUart, Kadiköy Kunst und Kulturzentrum, Istanbul
1993 QUart, Atatürk Kunst und Kulturzentrum Ankara, Türkei
1995 Terra Incógnita, Museum für Zeitgenössische Kunst in Parana, Curitiba, Brasilien
  Terra Incógnita, Museum für Kunst in Santa Catarina, Florianopolis, Brasilien
1996 Terra Incógnita, Parochial Kirche, Berlin
1997 Terra Incógnita – Arte Amazonas – ICBRA
  Brasilianisches Kulturinstitut, Berlin
  Tatorte, VBK, Staatliche Kunsthalle, Berlin
1997-98 Encountering British Art, Galerie Bauscher, Potsdam
1998 10 Jahre Galerie Bauscher, Potsdam
2000 10 Jahre Graphikkalender, Galerie im Körnerpark, Berlin
2002 Feedback, Printmaking council of New Jersey/Long Beach Island, USA
2003-04 Gemeinschaftsausstellung mit Andreas Lahusen, Galerie Bauscher, Potsdam
2004 „Frühjahrsausstellung mit Katalogpräsentation“, Galerie Bauscher, Potsdam
2005 Folio/2x12, Hunterdon Museum of Art, Clinton, USA
2006 Galerie Büsch, Berlin
  KIC – Nord Art 06, Rendsburg
  20 Jahre danach, Universität d. Künste, Berlin
  High-lights I, VBK, Berlin
2007 Sorglos, Galerie Bauscher, Potsdam

Wandgemälde und Auftragsarbeiten
1981 Wandbild für das Kunst- und Kulturzentrum KuKuck in Zusammenarbeit mit KuKuk Berlin
1983 Bilder für ein Konzert - mit Prof. de la Motte, Theatersaal HdK Berlin
1984 Seerosen Triptychon für die Dr. Friedrich-Wilhelm-Kube-Stiftung, Berlin
1985 Wandgemälde „Wachsende Farbrythmen“, Naunynstraße Berlin
Wandgemälde „Die Blaue Wüste“, Frauenstadtteilzentrum, Berlin